Haben Sie Fragen?
Wir stehen Ihnen gerne kompetent zur Seite:
04401 82268
Hans-Gerd Kuhlmann GmbH
Kirchenstrasse 35
26939 Ovelgönne

info@kuhlmann-ovelgoenne.de
www.kuhlmann-ovelgoenne.de

Brennstoffzellen-Heizgerät

Für eine umweltschonende und effiziente Energienutzung arbeitet die Hans-Gerd Kuhlmann GmbH eng zusammen mit der EWE Energie AG. Diese erprobt das innovative Energieerzeugungskonzept des Brennstoffzellen-Heizgerätes. Mit Ihrer Hilfe kann eine Heizungsanlage in Zukunft nicht nur Wärme und Warmwasser, sondern auch Strom erzeugen. Im Vergleich zu einer herkömmlichen Energienutzung lassen sich so rund 35% CO2-Emissionen und rund 35% Primärenergie einsparen.

So funktioniert das Brennstoffzellen-Heizgerät

Ermöglicht wird die Einsparung durch die Umkehrung des Elektrolyseprozesses: Unter kontrollierten Bedingungen reagiert in dem Brennstoffzellen-Heizgerät ein wasserstoffhaltiges Gas mit Luftsauerstoff zu Wasser. Dabei entstehen elektrischer Strom und Wärme. Den hierzu erforderlichen Wasserstoff finden wir in der Natur reichlich vor, etwa in Verbindungen wie Wasser, Biogas oder Erdgas.

In erster Linie kommt hierbei Erdgas als Brennstoff zum Einsatz, denn die Wasserstoffgewinnung aus Erdgas ist besonders ergiebig. Ferner ist die Infrastruktur für die Gewinnung, Aufbereitung und Verteilung von Erdgas perfekt ausgebaut.

Feldtest

Bereits seit 1998 betreibt die EWE Energie AG Brennstoffzellenanlagen in einem Feldtest. Als Partner der EWE Energie AG installiert die Hans-Gerd Kuhlmann GmbH die Anlagen vor Ort und nimmt diese in Betrieb. Die Versuchsanlagen werden dabei im Durchschnitt alle drei Jahre durch neue verbesserte Anlagen ersetzt, bis sie zu einer Markteinführung gereift sind. Ziel ist es, die Brennstoffzellen-Technologie bis 2013 in marktreife Geräte zu überführen.